Das Forum des Rockzirkus präsentiert den ...

Blueszirkus

 

Home

Verzeichnis

Rockzirkus

Forum

Links

 

Impressum

 

©Blueszirkus

 

 

 

Johnny Winter – Nothin’ But The Blues

Mitspieler:

Siehe Text
 

Trackliste:

Tired of tryin’
TV Mama
Sweet love and evil women
Everybody’s Blues
Drinkin’ Blues
Mad Blues
It was rainin’
Bladie Mae
Walkin’ thru’ the park

Johnny Winter – Nothin’ But The Blues

Johnny Winter hatte in der Zeit davor einige Rockalben veröffentlicht, bis er 1977 dieses Album mit feinstem Blues herausbrachte. Mit Muddy Waters’ Band eingespielt, produzierte er Mr. Waters noch so nebenbei und verhalf diesem zu einem großen Comeback.

So ist dieses Album mein absolutes Lieblingsalbum Winter’s, sogar „inselreif“!

James Cotton, Bob Margolin, Charles Calmese, Pinetop Perkins und Willie „Big Eyes“ Smith und Muddy als Gast(Walkin’ thru the park) sind Garanten für authentischen Chicagoblues, der sich hier mit der Rockader Winter’s auf kongeniale Weise paart.

Bis auf „Walking thru’ the park“, von Waters verfasst, sind alle anderen 8 Stücke Kompositionen Winter’s.

Mit einer solchen Band hinter sich blüht Johnny förmlich auf, spielt bluesig und derart gefühlvoll wie schon lange nicht mehr. Ähnliche Musik, nur einen Hauch rockiger, wie das im gleichen Jahr aufgenommene Muddy-Album „Hard again“.

Man höre sich einmal diese Intensität auf „Everybody’s Blues“ an, das ist etwas mit wahrem „Gänsehautcharakter“. Ansonsten wechseln sich , wie üblich, schnelle und langsame Blues ab, mal holt Johnny auch seine National Standard Steel hervor. Gesanglich ist er auch noch voll auf dem Höhepunkt und „quetscht“ seinen Blues, wie so oft im Übereinklang mit dem Gitarrenpart, satt heraus.

Eine Platte intensiven Ausdrucks , wie er ihn später in ähnlicher Form während seiner Phase für Iglauer’s ALLIGATOR - Label wieder erreichen sollte.

Vor allen Dingen hört man, wie viel Spaß im Studio vorgeherrscht haben muss, so unverkrampft und locker geht es ab....

Wolfgang