Das Forum des Rockzirkus präsentiert den ...

Blueszirkus

 

Home

Verzeichnis

Rockzirkus

Forum

Links

 

Impressum

 

©Blueszirkus

 

 

 

T-Bone Walker – Very Rare

Mitspieler:

Siehe Text

Trackliste:

1. Striking on you, baby
2. Please send me someone to love
3. The last clean shirt
4. Evening
5. The come back
6. Your picture done faded
7. Don't give me the runaround
8. Hard times
9. Every day I have the blues
10. Person to person
11. Fever
12. Three corn patches
13. I'm still in love with you
14. Just a little bit
15. James junior
16. Been down so long
17. If you don't come back
18. Kansas City
19. Well, I done got over it
20. Stormy Monday
 

T-Bone Walker – Very Rare

Eine merkwürdige Platte, man kann sie lieben, man kann sie hassen, diese Musik.
Oder man kann sich an der Vielseitigkeit erfreuen.
Auf jeden Fall ist diese ehemalige Doppelalbum aus 1973, später als „2 on 1“ als CD wieder veröffentlicht, ein Sammelsurium verschiedener Stile.
Jerry Leiber und Mike Stoller (remember???) haben produziert, was ja eigentlich für Güte garantieren sollte.
Die Stilvielfalt drückt sich dann auch in der Menge der beteiligten Musiker aus, nachfolgend alle aufgeführt:


Charles Brown (Keyboards), John Tropea (Guitar (Electric)), John Tropea (Sitar), Warren Bernhardt (Keyboards), Larry Carlton (Guitar), Jon Faddis (Trumpet), Dizzy Gillespie (Trumpet), Herbie Mann (Flute), Herbie Mann (Flute (Alto)), Gerry Mulligan (Saxophone), Gerry Mulligan (Sax (Baritone)), Marvin Stamm (Trumpet), Marvin Stamm (Flugelhorn),, King Errisson (Conga), King Errisson (Tambourine), Paul Humphrey (Drums), Seldon Powell (Flute), Seldon Powell (Sax (Baritone)), Seldon Powell (Winds), James Booker (Piano), James Booker (Keyboards), Jerry Lacroix (Harmonica), , David T. Walker (Guitar), The Sweet Inspirations (Vocals), David Nadien (Concert Master), Louie Shelton (Guitar), Danny Stiles (Trumpet), Danny Stiles (Flugelhorn), T-Bone Walker (Guitar), T-Bone Walker (Vocals), , Jim Gordon (Drums), , Ben Benay (Banjo), Ben Benay (Guitar), Ben Benay (Harmonica), Max Bennett (Bass), Richard Bennett (Guitar), Estelle Brown, Garnett Brown (Trombone), Frederick Buldrini (Violin), Harold Coletta (Viola), Joe Farrell (Flute), Joe Farrell (Sax (Tenor)), Joe Farrell (Wind), Paul Faulise (Trombone), Paul Faulise (Trombone (Bass)), Wilton Felder (Bass), Paul Gershman (Violin), Harry Glickman (Violin), Manny Green (Violin), , Theodore Israel (Viola), Leo Kahn (Violin), Charles McCracken (Cello), David "Fathead" Newman (Saxophone), David "Fathead" Newman (Sax (Tenor)), Michael Omartian (Keyboards), Joe Osborne (Bass), Dean Parks (Guitar), George Ricci (Cello), Sylvia Shemwell, Zoot Sims (Saxophone), Myrna Smith, Mike Stoller (Keyboards),, Mike Stoller (Fender Rhodes), Mike Stoller (Tack Piano), Tony Studd (Trombone), Tony Studd (Trombone (Bass)), Frank Vicari (Flute), Frank Vicari (Sax (Tenor)), Frank Vicari (Winds), Julius Brand (Violin), Michael Gibson (Trombone)


Spitzenmusiker der Jazz- und der R ’n’ B-Szene also, ob Dizzy Gillespie (auf “Evening” mit einem schönen Solo), Larry Carlton aus dem Fusionbereich oder all’ die Streicher sorgen dafür, dass es musikalisch hochwertig ist.
Doch bei aller Sorgfalt, die Leiber und Stoller in dieses Projekt, übrigens 2 Jahre vor Walker’s Tod, gelegt haben, erscheint es oft überproduziert.
Vielleicht war es die angeschlagene Gesundheit des Gitarristen, die so ein wenig Ablenkung, auch durch die großen Namen, verursachten sollte.
Dennoch bleibt es bei immer wieder geschmackvollen, wenngleich auch nicht mehr so hervorragenden Soli, wie man es von Walker aus früheren Tagen kannte.
LP und CD-Ausgaben habe ich schon mit verschiedenen Titelfolgen, siehe oben, gesehen.

Hier die andere VARIANTE:

1. Stormy Monday
2. Fever
3. Kansas City
4. Every Day I Have the Blues
5. Just a Little Bit
6. Striking on You, Baby
7. Please Send Me Somebody to Love
8. Last Clean Shirt
9. Evening
10. Come Back
11. Your Picture Done Faded
12. Don't Give Me the Runaround
13. Hard Times
14. Person to Person
15. Three Corn Patches
16. I'm Still in Love With You
17. James Junior
18. Been Down So Long
19. If You Don't Come Back
20. Well, I Done Got over It

Wie schon gesagt, kein meisterliches Album wie jene aus den 50ern und Anfang der 60er, jedoch noch immer ein gutes, und wer es günstig bekommen kann, sollte ruhig zugreifen, auch jene, die sich nicht nur für Blues interessieren, denn bunt ist dieser Reigen allemal.

Wolfgang