Das Forum des Rockzirkus präsentiert den ...

Blueszirkus

 

Home

Verzeichnis

Rockzirkus

Forum

Links

 

Impressum

 

©Blueszirkus

 

 

 

Snooky Pryor & His Mississippi Wrecking Crew

Mitspieler:

Siehe Text
 

Trackliste:

1 Rock-A-While (Pryor ) 5:01
2 School Days (Pryor) 7:37
3 Electro-Fi Blues (Pryor ) 6:47
4 Decoration Day (Williamson ) 7:48
5 I Ain't Seen My Baby (Pryor ) 5:33
6 Pinetop's Ginder Man Blues (Memphis Slim) 6:18
7 Kind Lover (Pryor) 6:20
8 Sugar Mama Blues (Williamson ) 4:01
9 Corinna (Traditional) 4:30
10 After You (There Won't Be Nobody Else) (Pryor) 6:11
 

Snooky Pryor & His Mississippi Wrecking Crew

Schon fast ein Veteranentreffen!

Anläßlich des 80. Geburtstages hatte die Plattenfirma Electro-Fi Records Snooky Pryor diese Session spendiert.
Gute Freunde waren eingeladen, noch älter der Star auf den 88 Tasten , der ebenso (88) alte Pinetop Perkins, Mel Brown an der Gitarre (ca. 62), Bob Stroger am Bass (um die 60), Willie „Big Eyes“ Smith (66) am Schlagzeug.

Gast auf 3 Stücken war 2001 der „Jungspund“ Jeff Healey.

Und genauso locker wie auf einer Party geht’s hier auch zu.

Diese traumhafte Besetzung geht voll zur Sache und das mit 10 Titeln bei gut einer Stunde Spielzeit.

Wir hören klassischen Chicagoblues.
Snooky Pryor ist trotz seines Alters in guter stimmlicher Verfassung und der als Pionier der elektrisch verstärkten Harp bekannte Musiker bläst virtuose Soli.

Auch der alte Herr Perkins ist in bester Spiellaune und singt auch auf einem Stück.

Healey duelliert sich prächtig mit Mel Brown, der hier auch wieder eine professionelle, leicht jazzige und manchmal an T-Bone Walker erinnernde Gitarre spielt.

Hier wird wirklich Blues voll aus dem Herzen und der Seele gespielt, man scheint sich blind zu verstehen. Schön die lange Spieldauer der einzelnen Stücke, die Raum für Improvisation lässt.

Bis auf jeweils ein Stück von Sonny Boy Williamson I und II , eines von Memphis Slim und ein Traditional hat Pryor alle selbst geschrieben.

Wunderbarer Gänsehaut-Blues!

Wolfgang